Sagenschatz

Der Vorwerksbesitzer im roten Mantel

Altenberg / Hirschsprung

Ein früherer Besitzer des einst sehr umfangreichen Vorwerks Neugarten (Jetzt Köllners Vorwerk) trug immer einen roten Mantel. Eines Tages war der Vorwerksbesitzer verschwunden, ohne daß man je erfahren hat, wohin er gekommen war. Man sagte, der Teufel habe ihn geholt. Zuzeiten soll man ihn zu nächtlicher Stunde als Gespenst gesehen haben. Im Seitengebäude von Köllners Vorwerk befindet sich oder befand sich früher ein finsteres, fensterloses Gewölbe, in dem es einstmals "scheechte". Welcher Art das dort umgehende Gespenst gewesen ist, konnte ich nicht erfahren.

Quelle: Klengel Sagenbuch des östlichen Erzgebirges


zurück