Sagenschatz

Die grüne Frau am Geisingberge

Altenberg

Ein junges Mädchen aus Geising war nach
Wiesen am Geisingberge gegangen, um Trollblumen
zu pflücken. Als es im eifrigen Suchen einmal aufblickte, sah es ein Stück vor sich eine grün gekleidete
Frau tanzen. Diese winkte dem Mädchen
zu, daß es zu ihr hinkommen und ihr folgen solle.
Dem Mädchen war schon dies und jenes von der grünen Frau erzählt worden. Es erschrak so heftig über
das nun Wirklichkeit gewordene Gespenst, daß es keinen
Schritt vorwärts tun konnte. Als es schließlich sah,
daß sich die Frau langsam entfernte, lief es eiligst den
Berg hinab nach Hause. Man sagte dem Mädchen,
daß es vielleicht sein Glück hätte machen können, wenn es der grünen Frau gefolgt wäre.

Quelle: Klengel Sagenbuch des östlichen Erzgebirges


zurück