Sagenschatz

Das Äfftemannl und die Klagemutter

Zinnwald

In der Gegend zwischen Zinnwald und Peterswald kennt man das Äfftemannl. Es ist ein kleines schwarzes Mannl mit garstigem Kopf- ein Hausgeist, dem Unglück folgt, der schlimme Anzeichen gibt, im Hause umgeht und die Bewohner um die Nachtruhe bringt. Hat einer in später Nacht das Åfftemannl in ein Haus schleichen sehen, so weiß es am andern Tage gleich das ganze Dorf. In dem Hause aber gibt es bald ein Unglück. Dort gibt’s weiter die Klagemutter. Sie ist ein weißes Gespenst, das dem Wanderer plötzlich auf der Straße erscheint, sich größer und kleiner machen kann und schauerliche Töne hervorbringt. Alte Leute erzählen, daß ihnen die Klagemutter begegnet sei.

Quelle: Hübner Heimatkunde des Bezirkes Aussig 2. Teil, 1. Die Sagen


zurück