Sagenschatz

Der Poltergeist zu Roßwein

Roßwein

Im Jahre 1649 ist Meister Georg Jahn, Schwertfeger zu Roßwein, Tag und Nacht in seinem Hause von einem Poltergeist gequält worden, hat sich deshalb an den Freiberger Superintendenten P. Sperling gewandt und dieser ihn in einem weitläufigen, noch jetzt vorhandenen Schreiben über die Art, wie solcher zu vertreiben, unterrichtet.

Quelle: Grässe Sagenschatz des Königreichs Sachsen


zurück