Sagenschatz

Der gespenstige Reiter bei Hainsberg

Freital Hainsberg

Auf der nach Tharand führenden Chaussee soll sich an gewissen Tagen um Mitternacht ein Spukgeist sehen lassen: er reitet auf einem Pferde ohne Kopf und trägt den seinigen zuweilen selbst unter dem Arme, er jagt bis Tharand und kehrt dann wieder zurück.

Quelle: Grässe Sagenschatz des Königreichs Sachsen


zurück