Sagenschatz

Das Wahrzeichen von Schmölln

Schmölln

Am Rathhause der Stadt Schmölln sind an der Ecke der Hauptfronte oben zwei eiserne Schwerter übers Kreuz befestigt; die Sage nennt sie ein Zeichen zur Erinnerung an einen Zweikampf, welcher (im dreißigjährigen Kriege) zwischen zwei vornehmen Kriegsleuten bei nächtlicher Weile auf dem Markte stattgefunden habe und in welchem beide Kämpfer auf dem Platze geblieben wären.

Quelle: Meiche Sagenbuch des Königreichs Sachsen


zurück